Reisestipendium der EADH für Nachwuchswissenschaftlerinnen und -wissenschaftler

Reisestipendium der EADH für Nachwuchswissenschaftlerinnen und -wissenschaftler

Die Digital Humanities im deutschsprachigen Raum DHd hat aus Anlass der Tagung drei Reisestipendien in Höhe von jeweils 300,- EUR an Nachwuchswissenschaftlerinnen und -wissenschaftler vergeben, die an der Jahrestagung vom 25.-28. März 2014 in Passau teilgenommen haben. Diese Förderung wurde ermöglicht durch die European Association for Digital Humanities (EADH).

Bedingungen

  • Teilnahmeberechtigt waren alle Nachwuchswissenschaftlerinnen und -wissenschaftler, nicht älter als 40 Jahre, die als alleinige Autorinnen und Autoren oder erstgenannte Hauptautoren einen Beitrag (Poster oder Vortrag) erfolgreich für die Tagung eingereicht haben.
  • Erforderlich war die Mitgliedschaft in DHd, die Registrierung für die Tagung sowie eine Bewerbung um das Stipendium 
  • Die Preisträgerinnen und Preisträger haben sich verpflichtet, bis spätestens zwei Wochen nach Konferenzende einen einseitigen Bericht über ihre Erfahrungen auf der Tagung zu verfassen und an das Programmkomitee zu schicken.

Auswahlkriterien:

  • Qualität des Abstracts, insbesondere nach den Kriterien Originalität und Innovatio.
  • Qualität des Vortrags/Poster.
  • Die Preisträgerinnen und Preisträger weuden auf der Mitgliederversammlung des DHd während der Tagung benannt.
  • Die Stipendien wurden nur an Anwesende vergeben.